Ökologie

Der Schulgemeinschaft ist Ökologie ein besonders wichtiges Anliegen.

Eine Regenwassernutzungsanlage mit besonders großen Tanks versorgt Toiletten und Schulgarten mit Wasser.

Eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Turnhallengebäudes und eine größere Anlage auf dem Schuldach erzeugen elektrischen Strom, der selbst verbraucht oder ins Netz eingespeist wird. Die Anlage auf dem Schuldach besteht aus 106 Modulen der Firma Schott, die insgesamt eine Leistung von 20,2 KWp haben. Die Wechselrichter sind von der Kasseler Firma SMA. (übrigens spart diese Anlage in 30 Jahren nach Abzug der Herstellungsenergie 281 Tonnen CO² ein.)
Geheizt wird über Fernwärme. Neben den üblichen Regelungen verfügt die Schule über eine computergesteuerte Einzelraum- Regelung. Jeder Raum kann mit Belegungszeit und Raumtemperatur separat bedient werden.

Die Warmwasserversorgung wird durch eine Solarthermie unterstützt.

Unsere Schulbusse fahren CO2neutral, – wir entrichten für den verbrauchten Dieselkraftstoff eine Ausgleichsabgabe für Ausgleichsmaßnahmen.
Nicht zuletzt versuchen wir, unseren Schülerinnen und Schülern im
Forst- und Gartenbauunterricht, in den Praktika im Wald und in der Landwirtschaft einen praktischen Zugang zur Natur zu ermöglichen.
Auch im Kindergarten der Schule gibt es Grabeland, wo die Erzieher-
innen Gemüse anbauen, und eine Obstwiese, wo im Herbst geerntet,
gesaftet und eingemacht wird.